Zahnarzt in Potsdam für Nattwerder

Herzlich willkommen in unserer Zahnarztpraxis in Potsdam

Sie sind auf der Suche nach einem Zahnarzt in Potsdam Nattwerder? Wir freuen uns, Sie auf www.zahnarztpotsdam.com begrüßen zu dürfen. Die Zahnarztpraxis von Zahnarzt Dr. Ron Schubert, befindet sich unweit des Luisenplatzes und des Brandenburger Tors in Potsdam. In unserer Potsdamer Praxis legen wir größten Wert darauf, dass unsere Patienten kompetent beraten und sowohl freundlich als auch individuell betreut werden. Im Folgenden wollen wir Ihnen unsere Zahnarztpraxis vorstellen als auch unser Leistungsspektrum präsentieren.

Die Gesamtgesundheit beginnt mit gesunden Zähnen

War Ihnen bekannt, dass Zähne eine deutliche Beeinflussung auf das komplette Immunsystem des Körpers haben? Sa kann es manchmal nur eine Zahnbehandlung sein, die Ihr Wohlbefinden positiv verändert. Bei uns stehen nicht nur Ihre Zähne im Vordergrund sondern vielmehr noch eine schonende Behandlung und Ihre Gesundheit. Hierzu nehmen wir uns die Zeit für Sie und analysieren gemeinsam Ihre Vorgeschichte bevor wir die Behandlung individuell auf Sie abstimmen.

Unsere Zahnarztleistungen im Überblick

Neben einer freundlichen Atmosphäre stehen hierbei folgende chirurgische Behandlungen unter Einsatz modernster Technik und Einhaltung hoher Qualitätsstandards im Vordergrund:

Weitere Infos zum Stadtteil Nattwerder

Da Zahnarztpatienten zu uns aus Nattwerder kommen, haben wir uns mit Nattwerder ein wenig auseinandergesetzt, da uns sowohl der Zahnarztpatient, aber auch dessen Umwelt wichtig ist.Im Jahre 2013 existieren laut den GelbenSeiten circa 150 Zahnärzte in Potsdam. Nattwerder von Potsdam zählt neben Schlänitzsee und Marquardt zu einem von 35 Stadtteilen. Nattwerder ist ein Gemeindeteil des Ortsteils Grube der Stadt Potsdam. Der Ort befindet sich im Nordwesten Potsdams zwischen Töplitz und Golm direkt an der Wublitz. Die Ortschaft hat etwa 40 Einwohner (2006). Die Dorfkirche in Nattwerder, erbaut 1685, ist die älteste genutzte und erhaltene Kirche in Potsdam. Sie wird seit 2009 rekonstruiert. Da die Mark Brandenburg nach dem Dreißigjährigen Krieg vielfach entvölkert war, wandte sich 1683 der Kurfürst Friedrich Wilhelm hilfesuchend an die Stadtväter von Bern, doch in der Landwirtschaft erfahrene Leute in die Mark zu schicken. Da sich die wirtschaftliche Situation um Bern nicht auf dem Höhepunkt befand und viel Not herrschte, kamen 1685 an die 14 Familien in die Mark und begründeten das Schweizer Kolonistendorf Nattwerder. Am südlichen Teil von Nattwerder befindet sich eine Fussgängerbrücke, die die Insel Potsdam mit der Insel Töplitz verbindet.

Direkter Kontakt

5 + 0 = ?